Neuer Wurf in Planung

Das Feuer der Freude wird neu entfacht

 

Wir wünschen uns ein zweites Mal eine Wurfkiste voll kleiner Hovawarte. Spielt die Natur mit, heissen wir den F-Wurf vom Feuer der Freude im Frühling 2019 herzlich willkommen! Den Vater der geplanten Welpen haben wir noch nicht ausgesucht.

Welpen-Interessenten melden sich gerne schon jetzt bei Tom

th.schrag@bluewin.ch
+41 (0)79 456 51 18

Junghundehalterkurs 2017

Wiedersehen am Junghundehalterkurs

 

Am 17. Juni 2017 fand in Niederbipp der SHC-Kurs  für Junghundehalter/innen statt. Wir freuen uns, dass unser E-Wurf vollzählig an diesem lehrreichen Anlass unter der Leitung von Bettina Kunz und Annette Gund teilgenommen hat. Es war ein rundum gelungener Nachmittag mit vielen gefreuten Jungspunden auch aus anderen Würfen und motivierten Hovawart-Besitzer/innen.

Herzlichen Dank allen unseren Welpenkäufer/innen fürs Kommen und den Organisatorinnen für ihr Engagement! Natürlich durfte das Familienfoto am Schluss der Veranstaltung nicht fehlen. Am Foto-Shooting nicht mehr dabei waren Natascha Sikinger und Ellie.

Adiö und uf Wiederluege!

Adiö und uf Wiederluege!

 

Am Sonntag ist der letzte Welpe, Elio Parker, von seiner Familie abgeholt worden. Wir wünschen allen unseren sieben Hovawärtli einen guten Start ins Leben da draussen.
Machet’s u häbet’s guet – adiö und uf Wiederluege!

Vor dem grossen Auszug war der Fotograf Andreas Liechti – www.photodoxs.ch – bei den E-lis vom Feuer der Freude zu Besuch und hat fantastische Schnappschüsse von den sieben Zwergen gemacht.

Zum Bericht und zu den Fotos

Raus, aber richtig!

Raus, aber richtig!

 

Die E-lis sind jetzt gut 9 Wochen alt, schauen längst über den Gartenzaun hinaus, und es ist Zeit geworden, ihnen die grosse weite Welt zu zeigen. Dabei erweisen sich die kleinen „Gwundernasen“ als lebhafte, unerschrockene und erkundungsfreudige Welplein.

Zum Wurftagebuch

Die Welt nimmt Form an

Die Welt nimmt Form an

 

Die E-lis sind heute 16 Tage alt und entwickeln sich wunderbar. Vor ein paar Tagen haben sie begonnen, die Äuglein zu öffnen, und mittlerweile haben wir den Eindruck, dass die Kleinen wahrnehmen, wenn wir uns ihnen nähern. Auch stemmen sie sich bereits auf ihre Beinchen und unternehmen die ersten, noch wackligen Gehversuche.

Zum Wurftagebuch